Wo kann ich ein Praktikum machen?

Dein Praktikum kannst du an einer Vielzahl von Gerichtsstandorten in Niedersachsen und ganz sicher auch in einem Gericht in der Nähe deines Wohnortes machen. Um schnell und unkompliziert das für dich zuständige Gericht und zugleich auch die für die Kontaktaufnahme erforderlichen Daten herauszufinden, kannst du einfach hier die Suchfunktion nutzen.

Wie bewerbe ich mich um ein Praktikum?

Du richtest deinen schriftlichen Praktikumswunsch direkt an das Gericht deiner Wahl. Teile uns bitte mit, ob du ein Schulpraktikum oder ein Praktikum im Vorfeld einer Ausbildung bzw. Studiums machen möchtest. Außerdem benötigen wir von dir Angaben über die gewünschte Dauer und den Zeitraum deines Praktikums.

Was erwartet mich inhaltlich bei dem Praktikum?

Während des Praktikums wird von den Kollegen vor Ort mit viel Engagement versucht, dir alle Facetten des vielfältigen gerichtlichen Arbeitsalltags auf verständliche und anschauliche Art und Weise näherzubringen. Selbstverständlich gehört dazu unter anderem auch die Teilnahme als privilegierter Zuschauer in spannenden Gerichtsverhandlungen, wie Zivil– und Strafprozessen oder Zwangsversteigerungs– und Insolvenzterminen. Die mit der Sache befassten Richter, Rechtspfleger und Justizfachwirte werden gerne all deine Fragen zu den jeweiligen Verfahren beantworten.

In fiktiven praxisnahen Fällen kannst du außerdem selbst die Rolle einer Justizfachwirtin/eines Justizfachwirts oder einer Diplom-Rechtspflegerin/eines Diplom-Rechtspflegers übernehmen und den Weg eines Antrags mitverfolgen.